Sind Lehrerinnen für die »Bildungskrise« der Jungen verantwortlich?


Neugebauer, Martin



URL: http://download.springer.com/static/pdf/541/chp%25...
Document Type: Book chapter
Year of publication: 2014
Book title: Empirische Bildungsforschung : aktuelle Themen der Bildungspraxis und Bildungsforschung
Page range: 39-48
Author/Publisher of the book
(only the first ones mentioned)
:
Spinath, Birgit
Place of publication: Berlin ; Heidelberg
Publishing house: Springer VS
ISBN: 978-3-642-41697-2 , 978-3-642-41698-9
Publication language: German
Institution: Außerfakultäre Einrichtungen > Mannheim Centre for European Social Research - Research Department A
Subject: 300 Social sciences, sociology, anthropology
Abstract: In vielen Ländern ist die Mehrheit der Lehrkräfte in Schulen weiblich. Es gibt die These, dass dies zu einer Feminisierung der Schulen geführt hat, dass also weibliche Lehrpersonen eine andere Schulumwelt schaffen, als Männer dies tun. Diese sogenannte Feminisierung der Schulen wird als eine Ursache für das seit einiger Zeit zu beobachtende schlechtere Abschneiden von Jungen hinsichtlich formaler Bildungsindikatoren, wie Schulnoten und Zugang zu höherwertigen Bildungsgängen, angesehen (vgl. hierzu auch das Interview mit Prof. Ursula Kessels in ? Kap. 1 ). Sind weibliche Lehrpersonen schädlich für männliche Schüler? Um diese Frage beantworten zu können, muss zunächst festgestellt werden, ob und in welcher Hinsicht die viel zitierte Bildungskrise der Jungen überhaupt besteht. In einem zweiten Schritt muss untersucht werden, ob ein Zusammenhang zwischen dem Geschlecht der Lehrperson und den Leistungen von Schülerinnen und Schülern besteht. Falls dies so sein sollte, müsste man in einem dritten Schritt die Mechanismen untersuchen, durch die dieser Zusammenhang zustande kommt.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Export and Citation


Choose a citation style.

+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item