Reformbedarf im deutschen Gesundheitssystem aus Sicht der Bevölkerung


Wendt, Claus ; Naumann, Elias ; Klitzke, Julia



DOI: https://doi.org/10.1515/zsr-2014-0404
URL: https://www.degruyter.com/view/j/zsr.2014.60.issue...
Document Type: Article
Year of publication: 2014
The title of a journal, publication series: Zeitschrift für Sozialreform : ZSR
Volume: 60
Issue number: 4
Page range: 333-348
Place of publication: Stuttgart
Publishing house: Lucius & Lucius
ISSN: 0514-2776 , 2366-0295
Publication language: German
Institution: Außerfakultäre Einrichtungen > Mannheim Centre for European Social Research - Research Department A
Außerfakultäre Einrichtungen > SFB 884
Subject: 300 Social sciences, sociology, anthropology
Abstract: In diesem Beitrag werden die Einstellungen der Bevölkerung zu Reformen im deutschen Gesundheitssystem untersucht. Als Datengrundlage dient das German Internet Panel von 2013. Unter den Befragten ist ein breiter Konsens zu erkennen, dass der Staat eine umfassende, solidarisch finanzierte Gesundheitsversorgung gewährleisten solle. Etwa die Hälfe der Umfrageteilnehmer fordert, mehr Geld für die Gesundheitsversorgung auszugeben. Nur eine Minderheit spricht sich für Kostensenkungen aus. Etwa ein Drittel der Befragten wäre bereit, für Verbesserungen der Gesundheitsversorgung einen größeren privaten Anteil als bisher zu leisten. Auch wenn in früheren Umfragen noch nie eine so hohe Bereitschaft für steigende Gesundheitsausgaben gemessen werden konnte, stößt diese an Grenzen. Die Erhöhung von Krankenversicherungsbeiträgen wie auch die Einschränkung medizinischer Leistungen werden von vielen Befragten abgelehnt. Geringer sind die Widerstände gegen Steuererhöhungen.

Dieser Eintrag ist Teil der Universitätsbibliographie.




+ Export and Citation


Choose a citation style.

+ Search Authors in

+ Page Views

Hits per month over past year

Detailed information



You have found an error? Please let us know about your desired correction here: E-Mail


Actions (login required)

Show item Show item